BVB-Köln 1:0…61 Punkte…Heja BVB…


Unser BVB hat das Heimspiel gegen die Kölner über die komplette Spielzeit dominiert und einen hochverdienten Sieg eingefahren. Neven Subotic hatte in der 10. Minute die erste gute Torchance. Sein Freistoß aus 35 Metern konnte Rensing gerade noch zur Ecke lenken. 8 Minuten später konnte Lucas Barrios den Ball nach schöner Vorarbeit von Sven Bender nicht ins gegnerische Tor befördern, da Pezzoni noch auf der Linie klären konnte. Dann köpfte Felipe Santana, der wieder ein richtig guter Ersatz war, den Ball nach einer Ecke platziert aufs Tor, doch Rensing konnte erneut mit einem Blitzreflex parieren. Kurz vor dem Abpfiff der ersten Halbzeit erzielten unsere Jungs das 1:0!!! Mario Götze passte den Ball mit der Fußspitze zu Robert Lewandowski, der sich an der Strafraumkante drehte und die Torfabrik in der rechten unteren Ecke des gegnerischen Kastens versenkte. In der zweiten Halbzeit erspielte sich unser BVB noch mehr Chancen. Einen überragend vorgetragenen Konter schloss Kevin Großkreutz nach schöner Vorlage von Marcel Schmelzer mit einer Direktabnahme ab. Er scheiterte aber am gegnerischen Torwart, genau wie Neven Subotic, der ein paar Minuten später nach einem Eckball zum Kopfball hochstieg und dieser von Rensing wieder auf der Linie pariert werden konnte. Auch die zweite Chance von Felipe Santana, bei der dieser aus kurzer Distanz zum Schuss kam, konnte die Kölner Nr. 1 entschärfen. Die wunderbar herausgespielte Möglichkeit aus der 74. Spielminute, bei der Robert Lewandowski nach schöner Vorarbeit von Lucas Barrios und Mario Götze, die diesen mit einem Hackentrick in Schussposition brachten, landete auch nicht im Tor. Unser Toptorjäger mit der Nr. 18 scheiterte 5 Minuten danach nicht an Rensing, sondern an der Latte, als er aus zenraler Position auf den gegnerischen Kasten schoss. In der 85. Minute flog der Ball erneut an die Latte, nachdem unser Mittellfeldstratege Nuri Sahin aus 20 Metern auf das Tor schlenzte. Die Kölner waren abgesehen von einer Chance, die Novakovic nicht verwertete, zu keiner Zeit gefährlich und die Stimmung im Stadion war aufgrund der starken Leistung unserer Jungs, bei der mehr Tore durch Rensing oder die Latte verhindert wurden, überragend. Im nächsten Spiel gegen Hoffenheim werden wir einen weiteren großen Schritt in Richtung unseres großen Ziels machen… Heja BVB…


, ,

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)